Die schönsten Ausflugsziele in Leipzig

In den Rankings der Reiseführer landet Leipzig regelmäßig in den Top Ten. Kein Wunder: Hat die Stadt doch eine hohe Lebensqualität und viele Ausflugsziele für den Frühling zu bieten. Wir stellen die schönsten in Stadt und Umland vor!

  • Hinweis: Bitte prüfe auf der Website der Stadt, ob die im Artikel angegebenen Öffnungszeiten aktuell sind. Wir updaten diesen Beitrag fortlaufend, doch kann sich Corona-bedingt schnell etwas ändern.

Sightseeing (Leipzig Stadt)

In der Leipziger Innenstadt findest du an jeder Ecke kulturelle Hinweise und Spuren der Geschichte. Mit den folgenden Tipps begibst du dich auf eine tolle Entdeckungstour zu den Sehenswürdigkeiten.

#1 City-Hochhaus Leipzig

Das City-Hochhaus trägt bei den Leipzigern auch die Spitznamen „Uniriese“ sowie formgebend „Zahn“. Ein Besuch auf der Aussichtsplattform sollte unbedingt auf der To-do-Liste für Ausflüge in Leipzig stehen. Wer bereit ist, 4 Euro für den Lift in die 31. Etage auszugeben, wird mit einem herrlichen Rundum-Ausblick auf die sächsische Metropole belohnt.

  • Tipp: Das Panorama-Restaurant im City-Hochhaus bietet täglich Business Lunch zwischen 12:00 und 14:30 Uhr an, ein komplettes Menu gibt es für 13 Euro.

Öffnungszeiten:

Mo – Do: 09:00 – 22:00 Uhr
Fr + Sa: 09:00 – 22:30 Uhr
So: 09:00 – 13:30 Uhr

#2 Leipziger Altstadt

Im berühmten Auerbachs Keller schlemmen oder auf dem Alten Markt schlendern: Die Leipziger Altstadt gehört aus gutem Grund zu den schönsten Innenstädten Deutschlands und damit zu einem der attraktivsten Ausflugsziele. Zahlreiche Passagen laden zum Erkunden ein, auf dem weitläufigen Augustusplatz befinden sich Oper, Gewandhaus und Mendelbrunnen. Daneben steht der Campus-Neubau, welcher ebenfalls einen Besuch (mindestens) wert ist.

#3 Thomaskirche

Die Thomaskirche in der Innenstadt blickt auf eine lange Tradition zurück: Der Komponist Johann Sebastian wirkte hier. Seit 800 Jahren ist dort auch der weltweit berühmte Thomanerchor beheimatet. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Innere der Kirche im neugotischen Stil renoviert, nach der deutsch-deutschen Teilung erfolgte die vollständige Restaurierung und Instandsetzung.

Sowohl die Kirchenfenster als auch die Architektur im Gesamten und die zur Jahrtausendwende neu hinzugekommene Bachorgel laden zum Besuch der Kirche ein. Wer die Zeit findet, sollte unbedingt eines der Konzerte besuchen.

Öffnungszeiten:

Täglich von 12:00 bis 18:00 Uhr

#4 Zoo Leipzig

Der Leipziger Zoo gilt als einer der artenreichsten in Europa, den Saisonstart 2022 läutete der zweite Geburtstag eines Koala-Männchens ein. Gründer-Garten, Gondwana-Land, Pongoland: Für die tierische Vielfalt auf dem 27 Hektar großen Gelände solltest du dir genügend Zeit nehmen, idealerweise einen ganzen Tag. Entdecke exotische Tiere aus Afrika, Südamerika, Asien und verpasse auch nicht die Dinotour.

Öffnungszeiten:

Januar – 20. März:
9 – 17 Uhr

21. März – 30. April:
9 – 18 Uhr

1. Mai – 30. September:
9 – 19 Uhr

1. Oktober – 31. Oktober:
9 – 18 Uhr

1. November – 31. Dezember:
9 – 17 Uhr

24. Dezember (Heiligabend):
9 – 15 Uhr

31. Dezember (Silvester):
9 – 15 Uhr

#5 Völkerschlachtdenkmal

Dieses imposante Denkmal erinnert an die Völkerschlacht von 1813, die damals drei Tage lang in Leipzig wütete. Das Denkmal wurde am 18. Oktober 1913 eingeweiht und ist für den Publikumsverkehr geöffnet.

ausflugsziele-leipzig-voelkerschlachtdenkmal

Besonders empfehlenswert ist der weite Blick von der Aussichtsplattform, jedoch solltest du etwas Kondition für die 500 Stufen hinauf mitbringen. Mit einem Gewicht von 300.000 Tonnen und einer Höhe von 91 Metern gehört das Völkerschlachtdenkmal zu einem der beeindruckendsten Kulturbauten Europas und sollte auf jeder Liste für Ausflugsziele stehen.

Öffnungszeiten:

April – Oktober:
täglich 10 – 18 Uhr

November – März:
täglich 10 – 16 Uhr

Ausflüge in der Natur (Leipzig Stadt & Umland)

Leipzig hat sowohl in der Stadt als auch in der nahen Umgebung viel Natur zu bieten. Alle Ausflugsziele lassen sich bequem mit dem Rad oder den ÖPNV erreichen.

#1 Cospudener See

Von den Leipzigern liebevoll „Cossi“ genannt, ist der Cospudener See einer der drei großen Seen der Leipziger Neuseenlandschaft. Er entstand aus dem Loch eines eingestellten Braunkohletagebaus. Jedes Jahr besuchen über 600.000 Besucher den See, um zu baden, zu surfen oder in einem der maritimen Restaurants auf der Promenade den Feierabend bei Sonnenuntergang zu genießen.

  • Tipp: Der Cospudener See verfügt auch über eine Kanalanbindung. Leihe dir ein Paddelboot im Leipziger Zentrum aus und steuere als Ausflugshighlight den „Cossi“ an!

#2 Markkleeberger See

Der Markkleeberger See ging aus dem ehemaligen Braunkohle-Tagebau Espenhain hervor. Seit über 20 Jahren lockt der See Anwohner Leipzigs und Touristen gleichermaßen an. Umgeben von Natur lädt der Auenhain-Strand mit einer Länge von 500 Metern zum Sonnetanken ein. Wer es etwas aktiver mag, sollte mal am Wassersportstrand vorbeischauen, wo Katamaran-, Segel- und Windsurfkurse belegt werden können. Der Rundweg rund um den See lässt sich gut mit dem Rad oder wandernd erkunden.

#3 Störmthaler See

Ganz in der Nähe des Markkleeberger Sees liegt der Störmthaler See, der seinen Schwerpunkt auf ein hoch modernes Flair und Wassersport legt. Der See als Ausflugs-, Sport- und Erholungsziel ist vergleichsweise jung, er wurde 2014 für den Gemeindegebrauch freigegeben. Doch fand er schnell Fans: 2018 gewann der Störmthaler See die Auszeichnung „Dein Lieblingssee“, dicht gefolgt übrigens vom Markkleeberger See auf Platz 2. Wenn du dich selbst vom Charme des Sees überzeugen möchtest, besuche unbedingt auch den Segelhafen Lagovida und buche eine Fahrt mit der „MS Störmthal“.

#4 Auwald

Die grüne Lunge Leipzigs lädt zum Spazierengehen und Waldbaden ein. Buschwindröschen, Bärlauch, Stauden und Gräser fühlen sich auf den nährstoffreichen Böden mit Aulehm wohl. Früher wurde der Auwald regelmäßig von Elster, Pleiße und Luppe überflutet, im Laufe der Jahrhunderte wusste der Mensch das durch Bebauung zu verhindern. Heute ist der Auwald ein beliebtes Naherholungsgebiet der Leipziger.

#5 Neue Luppe / Schlosspark Lützschena

Ein besonderes Highlight wartet ein Stück weit außerhalb Leipzigs auf Wanderer und Radfahrer. Begib dich zur Red Bull Arena und von dort aus zum Elsterbecken. Jetzt in nördlicher Richtung dem breiten Weg folgen, der dich immer weiter an der Neuen Luppe entlang in die Natur führt. Folge dem Weg weiter, vorbei an Kleingartenanlagen und Wäldern, um im Schlosspark Lütuzschena eine der schönsten historischen Parkanlagen Deutschlands zu entdecken. Und natürlich ist das nahe gelegene Schloss Lützschena auch ein echter Hingucker.

Fazit

Mit seinen architektonischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten ist das „Klein Paris“, wie Goethe Leipzig einst nannte, eine aufregende und spannende Stadt, die zum Sightseeing einlädt. Für die Erholung empfehlen sich Aufenthalte an einem der prächtigen Seen oder in den Wäldern. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken der Ausflugsziele und Umgebung!

Fragen?