#StayFluent mit TOEFL – Listen and repeat…

Nicht nur wer im Ausland studieren möchte, braucht einen Sprachnachweis. Mittlerweile fordern auch immer mehr deutsche Unis ein englisches Sprachzertifikat. Diesbezüglich gibt es viele Optionen, um sich prüfen zu lassen. Um dir einen Überblick über die verschiedenen und populärsten Möglichkeiten zu verschaffen, haben wir dir die wichtigsten Fakten und Zahlen zusammengetragen. Los geht’s mit dem bekannten TOEFL-Test.

Der Test of English as a Foreign Language (TOEFL) ist ein standardisierter Test, in dem die Englischkenntnis von Nicht-Muttersprachlern überprüft werden. Der Test wird von vielen Universitäten im englischsprachigen Raum, insbesondere in den USA, als Zulassungsvoraussetzung anerkannt. Heutzutage sind es über 9.000 internationale Universitäten und Agenturen, die sich in Bezug auf die Zulassungsentscheidungen auf einen TOEFL-Test stützen.

Aber auch viele Bachelor- oder Master-Studiengängen in Deutschland werden mittlerweile in englischer Sprache abgehalten. Daher verlangen auch einige Hochschulen im Inland diesen Nachweis.

Es gibt zwei verschiedene Testarten, den internet-based TOEFL-Test (iBT) und den paper-based TOEFL-Test (PBT). Aber was wird getestet und welche Kosten entstehen? Hier das Wichtigste in Überblick:

Hier findest du weitere Informationen zu TOEFL:

Vorbereitung: www.ets.org/toefl/ibt/prepare/test_questions

Menü
YouTube
Facebook
Instagram
Hotline
Besichtigungstermin