#StayTraditional
Die schönsten Neujahrsbräuche der Welt

Die schönsten Neujahrsbräuche der Welt

In Deutschland feiert man traditionell im Kreis der Familie oder mit engen Freunden Silvester, während man Dinner for one schaut, versucht Voraussagungen für das neue Jahr durch Blei zu treffen und sich innerlich auf das Böllern tausender Feuerwerke vorbereitet. Aber wie verbringt der Rest der Welt diesen Abend und was für interessante und vielleicht skurrile Bräuche gibt es?

Die richtige Unterwäsche

Dieser Brauch lässt sich weltweit wiederfinden, aber wird überall anders gehandhabt. In Brasilien zum Beispiel, trägt man an Silvester weiß, um einen reinen Start in das neue Jahr zu symbolisieren. In anderen Ländern wie China, Spanien und Italien trägt man rote Unterwäsche als Glücksbringer für das kommende Jahr. Welche Farbe die richtige für deine Ziele in 2019 ist, kannst du mithilfe dieses Guides herausfinden: https://livingmividaloca.com/new-years-eve-underwear-color-meaning/ . Choose wisely!

12 Trauben

Spanier nehmen für das neue Jahr wortwörtlich den Mund voll und zwar mit zwölf Trauben. Gegessen werden diese um Mitternacht, während zwölf mal die Glocke läutet und es darf nur eine Traube pro Glockenschlag verzehrt werden. Hat man jedoch nach dem zwölften Glockenschlag noch Trauben im Mund, soll man im neuen Jahr von Pech verfolgt werden. Also aufpassen!


Sprunghaft ins neue Jahr

Die Dänen kauen sich, anders als die Spanier, nicht ins neue Jahr, sondern springen regelrecht hinein, denn dort ist es ein Brauch von einem Stuhl oder Tisch um Punkt Mitternacht in das neue Jahr zu springen. In Brasilien ist springen auch Teil einer Neujahrstradition, denn die Brasilianer, die an der Küste leben und die Möglichkeit haben am Strand zu feiern, gehen dort um Mitternacht hin und springen über sieben kleine Wellen. Bei jeder Welle darf man sich für das neue Jahr etwas wünschen.

Asche zu Asche

Um sicher zu gehen, dass die Neujahrswünsche in Erfüllung gehen, schreibt man diese in Russland kurz vor Mitternacht auf einen Zettel und zündet diesen im Anschluss an. Die Asche des verbrannten Zettels wird daraufhin in ein Glas Champagner gegeben und getrunken. Also, Cheers, auf ein frohes neues Jahr!


Einmal um die Welt

In Kolumbien gibt es eine perfekte Tradition für die reiselustigen unter euch, denn es soll Glück bringen mit einem leeren Koffer einmal um den Block zu laufen und gleichzeitig garantieren, dass man im neuen Jahr auf viel Reisen wird.

Rund ist das neue Eckig

Auf den Philippinen geht es an Silvester tatsächlich rund, denn es dreht sich an diesem Abend alles um runde Dinge. Der Tisch an dem gegessen wird sollte rund sein und mit vielen Früchten dekoriert sein. Zusätzlich schenken die Menschen sich Münzen und tragen gepunktete Kleidung.

Klopf, Klopf

Sowohl in Schottland als auch in Griechenland ist es eine alte Tradition, dass der erste Mensch, der das Haus nach Mitternacht betritt, entweder viel Glück oder großes Unglück bringt. Wenn ein Freund oder ein Familienmitglied das Haus mit Geschenken betritt ist es ein positives Omen und der Gast bringt Glück. Ist es ein Fremder, der auch noch ohne Mitbringsel erscheint, ist dies laut Volksglaube ein schlechtes Zeichen.

Das sind ein paar unserer Lieblingstraditionen, die wir für euch zusammengesucht haben. Wir hoffen ihr seid gut in das neue Jahr gerutscht und habt den Abend mit Freunden und/oder Familie verbracht. Auch wenn ihr von keiner dieser Traditionen Gebrauch gemacht habt, wünschen wir euch ganz viel Glück und Kraft für das neue Jahr, eure guten Vorsätze auch in die Tat umzusetzen.

Diese Cookies werden genutzt, um Ihnen Werbung zu präsentieren, die besser zu Ihnen passt. Wir könnten diese Daten mit Anzeigenkunden teilen oder sie nutzen, um Ihre Interessen besser verstehen zu lernen. Werbe-Cookies könnten beispielsweise genutzt werden, um Daten mit Anzeigenkunden zu teilen, damit die angezeigten Anzeigen besser zu Ihren Interessen passen, damit Sie bestimmte Seiten auf sozialen Netzwerken teilen können oder damit Sie Kommentare auf unserer Site veröffentlichen können.
Akzeptieren