#StayInside Mallorca

StayInside Mallorca

Die wunderschöne spanische Insel ist allseits bekannt für den Ballermann, Partyboote und  anderweitige Alkoholexzesse. Die Schönheit und Kultur der Insel wird dabei jedoch oft aus den Augen verloren. Ähnlich wie in Barcelona, arbeitet die hiesige Regierung jedoch daran die Anzahl an Touristen zu minimieren und das Partyimage einzudämmen. Ein erster Schritt in diese Richtung ist zum Beispiel das Verbot für Ikke Hüftgolds Auftritte im Bierkönig gewesen. Wenn ihr also noch einen Urlaubsort für eure nächsten Semesterferien sucht und euch sowohl erholen als auch ein paar spaßige Abende verbringen wollt ist Mallorca genau das Richtige.

Flüge

Mallorca ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Ferienziele der Deutschen, denn man fliegt nicht länger als 2:45h, die Flugpreise sind meistens bezahlbar und außerhalb der Hauptferiensaison, also Juli und August, gibt es sogar richtige Schnäppchen. Ein besonders günstiger Anbieter ist Ryanair und auch bei Condor findet man teilweise sehr preiswerte Flüge. Da man wahrscheinlich die meiste Zeit im Bikini oder in der Badehose verbringt, reicht Handgepäck mehr als aus und man spart sich die absurden 25-35€, die ein Koffer mittlerweile kostet.

Wohnen

Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Anbieter über die man einen Schlafplatz finden kann. Je nachdem was für eine Art von Urlaub man plant, sollte man sein Hotel oder seine Mietwohnung aussuchen. Wenn man zum Beispiel eher einen entspannten Strandurlaub anpeilt, sollte man nicht zu weit im Landesinneren wohnen, damit man keine Ewigkeiten ans Wasser fahren muss. Für einen Partyurlaub bietet es sich an über Airbnb eine Wohnung in Palma zu mieten. Hier ist das Preisleistungsverhältnis meist sehr gut und man befindet sich auf jeden Fall mitten im Leben. Sehr gute Angebote für Hotels oder Hostels bekommt man generell immer bei www.booking.com und auf www.german.hostelworld.com/Jugendherbergen/Mallorca/Spanien .

Mietwagen

Nun stellt sich als nächstes die Frage, ob man einen Mietwagen braucht. Hat man zum Beispiel ein Hotel oder ein Airbnb in Palma gebucht, ist ein Auto eigentlich nicht notwendig, da man mit Bussen, die 3,10€ kosten an den Strand kommt und alles andere wichtige meist in fußläufiger Nähe hat. Wenn man feiern gehen will, ist es sowieso lästig, wenn einer dann den Designated Driver spielen muss und in Palma kann man auch zu Fuß zu den Clubs und Bars gehen. Solltet ihr ein Auto mieten wollen gibt es ein paar Sachen, auf die ihr achten solltet. Bucht den Wagen am besten im Voraus, so stellt ihr sicher, dass ihr ein Angebot bekommt mit dem ihr zufrieden seid, eine gute Seite für günstige Preise ist Check24. Schließt im Voraus eine Versicherung ab, aber lasst euch nicht übers Ohr hauen, denn vor Ort wollen sie einen meistens dazu bringen obendrauf noch eine Versicherung abzuschließen, die man gar nicht braucht. Es gibt tatsächlich sehr viele günstige Mietwägen, aber die Billiganbieter verlangen oft eine sehr hohe Kaution, also stellt vorher sicher, dass ihr ein entsprechendes Kreditkartenlimit habt. Zusätzlich solltet ihr im Vorhinein immer die AGBs checken, da kleine, aber wichtige Details in diesen enthalten sind, z.B. wie lange man bereits einen Führerschein haben muss oder wie hoch die Jungfahrergebühr ist.

Jetzt habt ihr alles notwendige im Voraus geplant und der Spaß kann beginnen. Nun stellt sich die Frage: Was muss ich alles unbedingt sehen und was sind die schönsten Ecken Mallorcas?

Must Sees Mallorca

Kathedrale in Palma

Die Kathedrale der Heiligen Maria ist ein Bauwerk, welches man sich auf jeden Fall auf Mallorca anschauen sollte, wenn auch nur von außen. Im Jahre 1230 erfolgte bereits die Grundsteinlegung, aber die Arbeiten zogen sich über mehrere hunderte von Jahren. Von 1904 bis 1914 trug auch der berühmte Architekt Antoni Gaudi durch Restaurierungs- und Dekorationsarbeiten seinen Teil bei. Die Kathedrale ist sowohl von Innen als auch von außen unfassbar eindrucksvoll.

Altstadt Palma

Man sollte auf jeden Fall auch einen Abstecher in Palmas Altstadt wagen. Hier gibt es viele schöne Läden und sehr gute Restaurants in denen man Abends gemütlich eine cerveza trinken kann zusammen mit Brot und Alloli und anderen typisch mallorquinischen Köstlichkeiten. In Palme gibt es natürlich auch Clubs, aber im inneren Palmas befinden sich die besten Bars für die man keine absurden Eintritte zahlt und in denen man sogar Einheimische vorfindet. Eine Bar, die man auf keinen Fall in Palma verpassen sollte ist die Albaco Bar.

Ein sehr spaßiges Event, welches jeden Dienstag stattfindet ist der Tapas Tuesday. Hier hat man die Möglichkeit für 2,50€ ein Bier und eine Tapa zu erwerben. Es machen immer circa 10 Restaurants bei diesem Tapas Trail mit. Das ganze beginnt um 19 Uhr und endet um 24 Uhr, aber man sollte nicht allzu spät gehen, da man sonst nur sehr wenige Tapas Bars schafft.

Sonnenuntergang S’Illiot

Der Sonnenuntergang ist natürlich überall wahnsinnig schön, aber in einem Restaurant in der Nähe von Alcudia, namens S’Illiot, lässt sich dieser besonders schön beobachten. Man kann hier eine gute Paella Abends essen und gleichzeitig beobachten wie die Sonne immer weiter unter geht und den Himmel wie eine kitschige Postkarte aussehen lässt. Hierzu muss man jedoch sagen, dass man mit öffentlichen Verkehrsmitteln das Restaurant schwer erreichen kann.

Wochenmärkte

In so gut wie jedem kleinen Dorf finden sich auf dem hiesigen Marktplatz einmal die Woche  die aus dem Umland kommenden Bauern zusammen und verkaufen ihr Obst, Gemüse und vieles mehr. Es herrscht dort immer ein wildes Gewusel durch das meist große Angebot an Lebensmitteln und durch die vielen anderen Stände, die Klamotten, Schmuck, Schuhe und vieles mehr anbieten. Besonders in Palma gibt es ein riesiges Angebot an Märkten, denn hier findet fast jeden Tag einer statt. Sowohl für Obst und Gemüse, als auch für Trödel, Tiere, Second Hand Sachen und noch mehr. Einen Überblick darüber wann, an welchen Tagen, wo ein Markt stattfindet, findet ihr hier.

Buchten

Mallorca hat viele unglaublich schöne Strände und Buchten. Wenn man mit dem Auto oder dem Bus unterwegs ist, werden diese immer sehr voll sein, also einsame Sandstrände erreicht man eigentlich nur, wenn man mit einem Boot unterwegs ist und in Buchten fahren kann, die mit dem Auto nicht erreichbar sind. Für circa 130€ kann man ein kleines Picknickboot einen halben Tag lang mieten, für das man keinen speziellen Bootführerschein braucht und auf welches circa 4 Leute passen.

Im Norden Mallorcas ist eine wunderschöne Bucht namens Formentor. Hier ist bereits die Auffahrt wahnsinnig schön, denn man muss einen über einen Berg rüber fahren, um an die Bucht, welche auf der anderen Seite liegt, zu gelangen. Die Ausblicke sind wahnsinnig schön und der Strand an sich ist auch sehr angenehm dadurch, dass man auch die Möglichkeit hat sich zwischendurch in den Schatten zu setzen.

Eine super schöne Bucht, welche sich auch vor allem durch den Weg zu ihr hin auszeichnet ist Sa Calobra. Um an diesen Strand zu gelangen muss man ungefähr einmal durch das gesamte Tramuntana Gebirge eiern, wobei man hier auch wunderschöne Aussichten hat. Die Serpentinen sind ein Erlebnis, welches jeder Autofahrer mal gemacht haben sollte. Wenn man jedoch nicht wild durch die Berge mit dem Auto fahren will, kann man auch eine nette Gruppenwanderaktion daraus machen.

Es gibt noch unendlich viele weitere wunderschöne Strände auf Mallorca, eine Übersicht findet ihr hier.

Habt ihr noch Thematiken, die euch zu Mallorca interessieren oder seid ihr selber wahre Experten des 17. Bundeslandes Deutschlands? Dann meldet euch bei uns und teilt uns eure Erfahrungen mit unter info@staytoo.de.

Menü
YouTube
Facebook
Instagram
Hotline
Besichtigungstermin