#StaySmart

Es gibt mittlerweile tausend verschiedene Apps. Manche sind sehr hilfreich, andere eher weniger. Apps können uns den Alltag unglaublich erleichtern und vor allem für Studenten gibt es viele, die einem das Leben einfacher machen und das sich selbst ablenken schwerer. Hier haben wir einige nützliche Apps für dich herausgesucht.

 

Wie teile ich mir mein Geld am besten ein?

Als Student hat man meistens nur ein geringes Budget zur Verfügung, das man sich gut einteilen muss, um nicht den Überblick zu verlieren. Hierfür gibt es verschiedenste Apps, die euch helfen, das Budget sinnvoll aufzuteilen und eure Ausgaben zu überblicken. Eine App, die kostenlos und sehr übersichtlich aufbereitet ist, nennt sich Live Expenses. Eine andere App, die auch sehr praktisch und vor allem anschaulich gestaltet ist, nennt sich Haushaltsbuch MoneyControl. Sowohl Live Expenses als auch MoneyControl können euch eine große Hilfe dabei sein, euer Geld beisammen zu halten. Probiert’s doch mal aus und #StayInBudget!

 

Lernen ohne abgelenkt zu werden und den Überblick behalten

Wenn man für eine wichtige Klausur lernen muss oder eine riesige Hausarbeit zu schreiben hat, hält sich die Vorfreude meistens in Grenzen. Statt wirklich anzufangen, vertreiben viele die Zeit damit, völlig unnötige Sachen auf Youtube zu schauen oder auf Buzzfeed nachzuforschen, in welchem Haus in Hogwarts man wäre. Um diese Ablenkungen zu vermeiden, gibt es mehrere Apps, die für einen bestimmten Zeitraum andere Apps und Seiten sperren. Hier gibt es zum Beispiel die App Selfcontrol, die ausgewählte Websites für einen bestimmten Zeitraum sperrt. Diese lassen sich erst wieder öffnen, wenn der Countdown vorbei ist oder wenn man die App deinstalliert. Die App Self Control für Study sperrt keine Websites, sondern Apps auf dem Handy, wie beispielsweise Whatsapp und Instagram.

Auch die App Moment bietet Abhilfe dabei, deine tägliche Smartphonenutzung im Blick zu behalten: Überprüfe deine tägliche Nutzungsdauer, wo und wie lange du dein Smartphone benutzt hast. Stelle Alarme und Benachrichtigungen ein, um Reminder zu erhalten, dass du dein Smartphone heute schon eine bestimmte Zeit lang benutzt hast. So hat man im Nu auch mal für eine Klausur gelernt und kann die Tage vorher entspannt angehen, statt noch verzweifelt büffeln zu müssen.

 

Tausende offene Taps mit Zeitungsartikeln?

Wer kennt es nicht. Auf Facebook erscheint ein interessanter Artikel nach dem anderen. Man öffnet sie alle zwar sofort, doch mit dem Lesen kommt man nicht ganz hinterher und auf einmal hast du 200 offene Browsertaps. Dazwischen dann noch die Jacke, die man zufällig auf Amazon gefunden aber noch nicht gekauft hat zu finden, nervt und braucht Zeit. Doch eine App bietet die Lösung für dieses Problem. Mit Pocket kannst du bequem alle offenen Artikel herunterladen und in der App auch offline lesen ohne in deinem Browser tausende offene Taps zu haben. In diesem Sinne: #StayOrganized

 

Augen auf beim Weinkauf

Du bist mal wieder eingeladen oder hast eine Verabredung, zu der du eine Flasche Wein mitnehmen möchtest. Nun stehst du vor dem Weinregal und hast keine Ahnung, was du kaufen sollst. Eher der deutsche Riesling oder doch ein französische Chardonnay? Und nicht zu trocken soll er sein, aber trotzdem gut schmecken. Mit der App Vivino kannst du einfach das Etikett scannen und die App erzählt dir alles, was dir die Flasche nicht sagen kann; samt Bewertungen von anderen Usern. Außerdem kannst du auch Weine finden, indem du Kriterien auswählst und dir im Handumdrehen eine Flasche nach Hause bestellen. Also Prost und #StayDrinking!



Follow by Email
YouTube
Facebook
Instagram