Welches Studium passt zu mir? Studienwahl-Tipps

Endlich studieren! Aber was? Allein in Deutschland gibt es über 20.000 Studiengänge an mehr als 420 Hochschulen. Wir geben dir einen Kompass mit, um dich bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Lerne dich selbst kennen

Der Schlüssel für eine gute Studienwahl liegt – in dir! Eigentlich logisch, oder? Aber wann hast du dir das letzte Mal bewusst Zeit genommen, um dich selbst besser kennenzulernen? Nimm dir 30 Minuten und schreibe in Stichpunkten zu den folgenden Punkten auf, was dir einfällt. Es müssen auch nicht 30 Minuten am Stück sein, du kannst jedem Aspekt etwas Zeit widmen, zum Beispiel an jeweils einem Abend, wenn du etwas Ruhe hast.

Erforsche deine Hobbys und Leidenschaften

Was hast du früher gern gemacht? Gemalt, gebastelt, geschrieben? Vielleicht gehst du auch heute noch einem Hobby nach, das du gern zum Beruf machen möchtest. Ein klassisches Beispiel hierfür ist der Fitnessstudiogänger, der Sportwissenschaften studieren möchte. Oder das handwerklich begabte Mathe-Ass, das sich in einem Ingenieurstudium wohlfühlt. Erkunde deine Talente und beziehe auch die Familie mit ein! Familienmitglieder, die dich haben aufwachsen sehen, wissen in der Regel gut darüber Bescheid, wo deine Stärken liegen.

Durch diese Selbsterforschung fällt es dir sicherlich leichter, die richtigen Studiengänge für dich zu finden.

Entdecke deine Persönlichkeit

Bist du eine Person, die gern vor Menschen spricht und immer Leute um sich herum braucht? Oder fühlst du dich wohler, wenn du zu Hause ungestört vor dich hinarbeiten kannst? Mit Blick auf das Studium, die passende Hochschule und die spätere Laufbahn sind das wichtige Parameter, die dir bei der Wahl deines Studiengangs helfen können. Probiere auch Persönlichkeitstests aus, am besten zwei mit verschiedenen Ansätzen, damit du Schnittmengen erkennen kannst.

Finde heraus, warum du studieren möchtest

Was ist eigentlich die Motivation, warum du studieren willst? Es ist wichtig, sich den Grund dahinter bewusst zu machen. Fängst du ein Studium an, um später einen guten Job ausüben zu können oder weil dich die Studienrichtung besonders interessiert? Was versprichst du dir vom Studium?

Zugegeben, das sind einige Fragen, du musst sie auch nicht alle hintereinander beantworten. Wenn du sie aber beantwortest, solltest du dabei ehrlich zu dir selbst sein. Stellt sich dabei zum Beispiel heraus, dass du Studiengänge in Betracht ziehst, die einen gut bezahlten Job versprechen, aber eigentlich nicht zu dir passen, lohnt sich ein erneutes Nachdenken über die Studienwahl.

Besuche Messen & Events von Unis und Fachhochschulen

Studienmessen sind optimal, um mit Dozenten, Hochschulmitarbeitern etc. ins Gespräch zu kommen. Dabei wirst du neue Informationen erhalten bzw. Studiengänge aus einem neuen Blickwinkel kennenlernen. Auch ein Vor-Ort-Besuch einer Uni oder Hochschule wird dir einen Eindruck verschaffen, ob du dich hier wohlfühlst. Nutze in diesem Zusammenhang Angebote wie Tage der offenen Tür, um die Bildungseinrichtung besser kennenzulernen.

Tipp: Du suchst eine Wohnung für dein Studium? Buche einen kostenlosen Staytoo-Besichtigungstermin, um unsere Studentenapartments kennenzulernen! Hier findest du Tipps für die Wohnungssuche.

Erlaube dir, ein Studium auszuprobieren

Wir alle wollen möglichst viele gute und möglichst wenige schlechte Lebensentscheidungen treffen. Und trotzdem passiert es. Doch hier kommt eine wichtige Erkenntnis im Leben: Viele Entscheidungen lassen sich rückgängig machen bzw. ändern! Natürlich auch die zu Studiengängen. Mit diesem Wissen im Hinterkopf ist es bestimmt einfacher, etwas spielerischer in das Vorhaben Studium zu gehen und die eine oder andere Hochschule auszuprobieren.

Denn mal ganz ehrlich: Woher soll man als junger Mensch wissen, was einem liegt, wenn man es nie ausprobiert hat? Wenn du ein Studium beginnst und feststellt, dass es nicht zu dir passt, ist das kein Weltuntergang, sondern die Chance auf eine Kursänderung. So geht es vielen Studenten, allein den Bachelor brechen 30 % von ihnen jedes Jahr ab.

Das soll keine Aufforderung sein, deine Studienwahl leichtfertig zu treffen. Es geht darum, dass du dir Druck nimmst, indem du deine Entscheidung nicht als unwiderruflich und endgültig betrachtest. Habe den Mut, ein Studium auszuprobieren und für dich herauszufinden, ob es passt.

Getreu dem Zitat von Einstein:

Wer noch nie einen Fehler gemacht hat, hat sich noch nie an etwas Neuem versucht.

In diesem Sinne: Wage das Unbekannte und sieht ein Studium als das, was es ist: ein tolles Abenteuer!

Weitere Artikel in unserem Blog

Lerne die Vor- und Nachteile eines Studentenwohnheims kennen. Erfahre hier, wie du deine Kosten als Student niedrig hältst. Du möchtest gesund kochen und dafür nicht lange in der Küche stehen? Probiere unsere Rezepte für Studenten!  Über unsere Events hältst du dich am besten über unsere Facebook-Fanpage auf dem Laufenden.

Fragen?