Wohnung für Studenten: Tipps für die Suche

Mit dem Studienbeginn beziehen viele Studenten zum ersten Mal ein Zimmer in einer WG oder im Wohnheim. Oder sie wagen gleich den Schritt zur eigenen Wohnung. Wir geben Tipps, worauf bei der Suche nach einer Wohnung für Studenten zu achten ist.

#1 Klarheit schaffen

Bevor du dich auf die Suche nach einer Wohnung für Studenten begibst, ist Klarheit wichtig. Nimm dir eine halbe Stunde Zeit, hole dir Zettel und Stift und beantworte dir die folgenden Fragen schriftlich:

  • Will ich mit anderen Wohnen oder lieber für mich sein?
  • Ist mir ein schneller sozialer Anschluss wichtig?
  • Brauche ich viel Ruhe für mich und mein Studium?
  • Komme ich gut allein zurecht?
  • Genügt mir ein Zimmer für mich oder brauche ich viel Platz?
  • Habe ich Zeit und Lust, mich mit der Wohnungssuche und der Suche nach Möbeln und Anbietern (Strom, Internet etc.) auseinanderzusetzen?

Die Antworten auf diese Fragen sollen dir eine erste Orientierung geben, ob die Wohnung tatsächlich die ideale Wohnform für dich ist. Wenn du gern und häufig Menschen um dich herum hast, ist ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG), in einem Wohnheim oder ein eigenes Apartment womöglich die bessere Wohnform.

Unabhängig von den „weichen“ Faktoren ist eine Frage ganz entscheidend, bevor du über eine Studentenwohnung nachdenkst:

Kann ich mir eine eigene Wohnung leisten?

#2 Finanzen prüfen, Kosten aufdröseln

Die Ausgaben für eine eigene Wohnung werden schnell unterschätzt.

Das sind die wichtigsten Kosten:

  • Miete
  • Kaution
  • Umzugskosten
  • Renovierungskosten (Farbe, Tapeten, Bodenbeläge)
  • Anschaffungskosten (Möbel, Haushaltsgeräte, Kochgeschirr, Pflanzen usw.)
  • Nebenkosten (Strom, Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Hausmeister)
  • Telefon- und Internetkosten
  • Versicherungen (Haftpflicht- und Hausratversicherung)
  • Allgemeine Lebenshaltungskosten (Lebensmitteleinkäufe, Kleidung)

All dies muss finanziell gestemmt werden. Daher ist es wichtig, dass du dich frühzeitig über deinen BAföG-Anspruch informierst. Der derzeitige BAföG-Höchstsatz liegt bei 861 Euro im Monat.

Der BAföG-Satz setzt sich zusammen aus:

  • Grundbedarf
  • Wohnpauschale
  • Zuschlag zur Kranken- und Pflegeversicherung

#3 Genügend Zeit für die Suche & Vorbereitung einplanen

Was ist eigentlich die ideale Wohnung für Studenten? Das ist gar nicht so leicht herauszufinden, im Gegenteil: Meistens dauert es mehrere Wochen oder sogar Monate, bis sich das Gefühl einstellt: „Bingo! Diese Wohnung und keine andere!“ Das hat mehrere Gründe: Zum einen ist der Wohnungsmarkt je nach Lage sehr umkämpft, selbst Zimmer in WGs und Apartments sind schwer zu bekommen.

Insbesondere in Unistädten kommt es immer wieder zu hoher Nachfrage kurz vor Semesterbeginn: dann also, wenn eine Vielzahl von Studenten akut eine Wohnung bzw. ein Zimmer sucht. Dass in diesen Zeiten die Miete drastisch steigt, kommt leider häufig vor. Dann können sogar einzelne Zimmer Hunderte Euro mehr kosten als gewöhnlich.

Sei clever und fange schon früh damit an, dir eine Wohnung für Studenten zu suchen. Ein guter Zeitpunkt ist zum Beispiel, sobald du die Zusage für einen Studienplatz erhalten hast. Nutze den Schwung und die Freude dieser Zusage, um dich in das Abenteuer Wohnungssuche zu stürzen!

Für diese Schritte solltest du genügen Zeit einplanen:

  • Suche nach Inseraten
  • Vergleich der verschiedenen Inserate untereinander
  • Vor-Ort-Besuche, um die Wohnung in Augenschein zu nehmen
  • Vorbereitung wichtiger Unterlagen (Kopie des Personalausweises, Mieterselbstauskunft, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung, ggf. Einkommensnachweise, SCHUFA-Auskunft)

Da Studenten oftmals kein ausreichendes Einkommen für das Mieten einer Wohnung vorweisen können, verlangen Vermieter in diesen Fällen eine Mietbürgschaft. Diese kann zum Beispiel durch die Eltern oder eine Bank ausgestellt werden, was du aber vor der Suche nach einer Wohnung klären solltest. Sehr wichtig ist auch die Lage einer Wohnung für Studenten.

#4 Lage prüfen

Das Inserat einer Wohnung für Studenten klingt zu gut, um wahr zu sein? Die Miete ist niedrig, die Zimmer top gepflegt, die Lage ruhig. Aber Moment – wo genau liegt die Wohnung eigentlich? Genau das ist nämlich häufig der Casus knaxus. Eine Wohnung am Stadtrand mag für gestresste Pendler ideal sein, die mit dem Auto zur Arbeit hin und wieder zurückfahren.

Eine Wohnung für Studenten sollte jedoch andere Bedingungen erfüllen. Empfehlenswert ist eine Nähe zur Innenstadt, sodass der Campus schnell erreichbar ist. Wichtig ist auch, dass Einkaufsmöglichkeiten und Erholungsgebiete wie Parks nah sind. Schließlich kannst du nicht rund um die Uhr studieren. Apropos studieren: Um zu Hause lernen und konzentriert Hausarbeiten schreiben zu können, braucht es Ruhe, mindestens in einem Zimmer. Achte daher auf eine ruhige Lage, meide bei der Wahl der Wohnung möglichst viel befahrene Hauptstraßen und andere Verkehrshotspots als Umgebung.

#5 Inserate kritisch lesen

Leider gibt es auch hin und wieder Fake-Inserate auf den einschlägigen Plattformen zur Wohnungssuche. Im besten Falle verschwenden Menschen ihre Zeit damit, wenn sie eine Wohnung für Studenten suchen. Es gibt jedoch auch schlimmere Fälle, in denen Interessenten finanziell betrogen oder sogar belästigt werden. All das kannst du dir ersparen, wenn du Inserate gründlich und kritisch prüfst.

So erkennst du gefälschte Wohnanzeigen:

  • Fehlende oder unzureichende Kontaktdaten: Fehlt eine Anschrift oder gar der Nachname? Das ist eines der größten Alarmzeichen. Wenn auch auf Nachfrage nicht mehr als die E-Mail-Adresse herausgerückt wird, sollte man stutzig werden.
  • Überweisung im Voraus: Erst die Kaution überweisen, dann gibt es den Wohnungsschlüssel mit der Post: Nimm von solchen „Angeboten“ Abstand, um nicht auf eine Betrugsmasche hereinzufallen.
  • Verlagerung der Kommunikation: Der vermeintliche Vermieter möchte so schnell wie möglich auf einen privaten Kommunikationskanal wie WhatsApp wechseln? An und für sich kein Problem, aber ein Indiz dafür, dass du hellhörig werden solltest. Besser ist es, bei nachweisbarem Schriftverkehr zu bleiben, etwa über die Immobilienplattform oder über E-Mail, je nachdem, welcher Kommunikationsweg bei euch der erste war.
  • Auffällig günstiger Preis: Nicht spricht dagegen, ein Schnäppchen zu machen und wenn das gelingt: Glückwunsch! Doch manche Angebote sind einfach zu gut bzw. zu günstig, um wahr zu sein. Vergleiche im Zweifel Angebote, bei denen du stutzig wirst mit anderen Inseraten und dem örtlichen Mietspiegel.

#6 Wohnung so früh wie möglich ansehen

Im Inserat kann die Wohnung noch so gut beschrieben und die Zimmer können mit hübschen Bildern dargestellt sein – entscheidend ist, wie du dich vor Ort fühlst. Daher solltest du jede Wohnung, die für dich potenziell infrage kommt, persönlich besichtigen. Das mag aufwendig sein, insbesondere, wenn sich dein Studienort woanders befindet. Dennoch ist dieser Check wichtig, da etwaige Mängel erst vor Ort sichtbar sind. Besichtigungstermine sind daher Chancen, die du unbedingt wahrnehmen solltest.

#7 Über Alternativen informieren

Es gibt einige spannende Alternativen zur Wohnung für Studenten. So zum Beispiel der Einzug in ein WG-Zimmer oder in ein Zimmer im Studentenwohnheim. Immer beliebter werden auch Studentenapartments wie bei Staytoo. Verschaffe dir einen Überblick über die verschiedenen Wohnformen, um schon frühzeitig die passende für dich zu finden.

Fühlst du dich immer noch überfordert? Lasse dich beraten

In den Unistädten gibt es verschiedene Beratungsstellen, die dir bei der Wohnungssuche bzw. bei der Suche nach einem freien Zimmer helfen. Da wäre zum einen das Studierenden- bzw. Studentenwerk, bei dem du dich auf ein Zimmer im Wohnheim bewerben kannst. Auch Apartment-Anbieter wie Staytoo stehen dir zur Verfügung, persönlich und vor Ort. Buche jetzt deinen kostenlosen Besichtigungstermin!

Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Suche nach deiner Studentenwohnung und würden uns freuen, dich in einem unserer Apartmenthäuser begrüßen zu können.

Erhalte hier einen Überblick über die Kosten des Studentenlebens. Probiere leckere, gesunde Rezepte zum Nachkochen aus. Hier haben wir Tipps gesammelt, wie du in der Pandemie erfolgreich studierst und wie du Freunde in einer neuen Stadt findest. Apropos neue Stadt: Entdecke jetzt die Vor- und Nachteile des Lebens im Studentenwohnheim Kaiserslautern! Soll es doch lieber eine WG statt einer Studentenwohnung sein? In diesem Guide findest du Tipps, wie du eine Studentenunterkunft in Kaiserslautern findest.

Fragen?