Inhaltsverzeichnis

Geld verdienen als Student: 10 kreative Wege

Neben dem Studium Geld zu verdienen, ist immer eine gute Idee. Wer clever ist, sucht sich einen Job, der mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägt: Durch einen Nebenjob als Student kannst du nämlich viel Spaß haben, erste Karriereschritte gehen und obendrein Geld verdienen. Wir stellen dir 10 passende Jobs vor!

#1 Komparse/Statist

Du wolltest schon immer mal was mit Film machen? Dann probiere dich als Statist oder Komparse aus. Der Unterschied zwischen beiden ist, dass der Komparse eher in den Bereich des Kleindarstellers geht, manchmal hat er sogar etwas Text aufzusagen. Der Statist hingegen füllt mit anderen Statisten meist nur das Bild. Jedoch wird zwischen beiden Begriffen in der Praxis kaum noch unterschieden.

Als Komparse bzw. Statist wirst du pro Drehtag bezahlt und verbringst viele Stunden am Set, häufig auch ohne dass die Kamera läuft. Du kannst diese Zeit aber nutzen, um mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Wer weiß: Vielleicht knüpfst du auf diese Art wertvolle Kontakte? Außerdem besteht bei diesem Nebenjob immer die Chance, für Film und Fernsehen entdeckt zu werden.

#2 Aushilfe im Verkauf

Ob du ein Verkaufstalent hast, findest du mit diesem Nebenjob heraus. Doch keine Bange: Du musst das Verkaufen nicht in die Wiege gelegt bekommen haben, es lässt sich wie jede andere Fähigkeit auch erlernen. Und das lohnt sich! Gute Verkäufer werden in jeder Branche gebraucht. Darüber arbeitest du mit Menschen zusammen, was diesen Nebenjob sehr lebendig macht und deine kommunikativen Fähigkeiten stärkt.

#3 Texter

geld-verdienen-als-student-texter

Wenn du ein Händchen für Text und Sprache hast, ist dieser Nebenjob perfekt für dich geeignet. Texte werden vor allem im Internet gebracht, für Online-Shops, Websites, Blogs, für Social Media Marketing etc. Eigne dir daher Fähigkeiten an, die dich als Online-Texter unentbehrlich machen, zum Beispiel das Schreiben für Suchmaschinen (SEO). Suche auf einschlägigen Texterportalen nach Aufträgen. Schließt du diese erfolgreich ab, wird sich dein Name schnell herumsprechen, was noch mehr und vor allem besser bezahlte Aufträge mit sich bringt.

#4 Webdesigner

Das Internet lebt nicht nur von Texten, sondern auch von Fotos, Illustrationen etc. Webdesigner kümmern sich um die Gestaltung von Websites, sodass diese ansprechend für den Nutzer sind. Das macht viel Spaß und lässt sich erlernen, sei es über Online-Kurse oder Learning by Doing. Am besten ist eine Kombination aus beidem: Die Prinzipien von Design lernen und sie dann für Webseiten anwenden. Mit der Zeit wirst du dich steigern und immer bessere Designs entwickeln. Das Ergebnis ist, ähnlich wie beim Texter, eine gute Auftragslage.

Tipp: Videos sind im Netz die mit Abstand beliebtesten Inhalte. Wenn du dich für Design interessierst, empfiehlt es sich, dich mit dem Thema Videoproduktion zu beschäftigen, um dein Leistungsspektrum zu erweitern.

#5 Nachtwächter

Der Nachtwächter ist der Klassiker unter den Studentenjobs, der jedoch nichts von seiner Attraktivität verloren hat. Dieser Job hat nämlich einen entscheidenden Vorteil: Du findest Zeit und Ruhe zum Lernen. Natürlich darfst du dabei nicht deine eigentliche Aufgabe vernachlässigen, das Gelände bzw. Gebäude zu bewachen. Jedoch wird die meiste Zeit über gar nichts passieren. Zeit, die du anderweitig nutzen kannst, um in deinem Studium voranzukommen.

#6 Betreuer

Sicher hast du schon davon gehört, dass es in Deutschland einen Pflegenotstand gibt. Fachkräfte werden händeringend gesucht, aber auch Studenten, die im Nebenjob mithelfen, etwa als Betreuer oder Haushaltshilfe. Ob als Kinder- oder Seniorenbetreuer: Du gehst einer äußerst sinnvollen und wichtigen Beschäftigung nach, die in unserer Gesellschaft dringend gebraucht wird. Natürlich fallen darunter auch Tätigkeiten wie Babysitting. In allen Bereichen übernimmst du große Verantwortung, woran du wachsen wirst.

#7 Tierbetreuer

geld-verdienen-als-student-tierbetreuer-dogsitting

Auch Tiere brauchen Aufmerksamkeit und Fürsorge. Als Tierbetreuer führst du Hunde Gassi, fütterst Katzen oder kümmerst dich um Wellensittiche, wenn die Besitzer im Urlaub sind. Wir finden, dass das eine der schönsten Möglichkeiten ist, um als Student Geld zu verdienen. Wenn du Tiere magst, wirst du hierbei eine tolle Zeit erleben.

#8 Nachhilfelehrer

Hast du im Studium schon einige Semester erfolgreich abgeschlossen? Dann hilf Erstis dabei, den Stoff zu lernen! Es muss sich bei Nachhilfe jedoch nicht nur um Studieninhalte handeln: Jeder von uns kann etwas, das ein anderer Mensch lernen möchte. Wenn du ein Organisationstalent bist, bringe anderen bei, wie sie Tagespläne erstellen und Ordnung halten. Du kannst gut mit Zahlen und Finanzen? Dann zeige deinen Mitmenschen, wie sie ein Haushaltsbuch führen. Nachhilfe in jeder Form ist einer der effektivsten Wege, um deine Finanzkasse aufzustocken.

#9 Barkeeper

Ob Hotel, Bar oder Restaurant: Die Nachfrage nach Personal ist hoch in der Gastronomie. Als Barkeeper hast du also gute Chancen, Geld als Student zu verdienen. Außerdem ist es ziemlich cool, leckere Drinks mixen zu können, was dich auf Partys zu einem Magneten macht.

Die Dauer einer Barkeeper-Ausbildung ist überschaubar: Hängst du dich voll rein, beispielsweise in den Semesterferien, bist du nach ca. 3 Wochen ausgebildet. Absolvierst du die Ausbildung neben dem Studium, kannst du mit ca. 3 Monaten rechnen. Fazit: Barkeeper ist einer der angesagtesten Nebenjobs überhaupt.

#10 Eigenes Projekt

In unserer Gesellschaft dreht sich alles darum, einen Job zu finden, sei es ein Nebenjob als Student oder eine gut bezahlte Vollzeit-Anstellung. Es gibt aber auch noch einen anderen Weg: Verdiene Geld mit deinem eigenen Projekt. Das kann z. B. ein eigener YouTube-Kanal oder ein eigener Online-Shop sein.

Zugegeben, es ist heutzutage schwer, sich etwas Eigenes aufzubauen und damit auch noch Geld zu verdienen. Doch wenn du dich traust, ergreifst du die Chance, selbstständig erfolgreich zu werden. Läuft z. B. dein eigener YouTube-Kanal gut an, kannst du ihn mit weiteren Videos füttern und so Schritt für Schritt wachsen lassen. Außerdem redet dir niemand in dein eigenes Projekt herein, du kannst zu 100 % selbst bestimmen. Ist das nicht eine großartige Art, um Geld als Student zu verdienen?

Weitere Artikel in unserem Magazin

Hast du gute Inspirationen für einen Nebenjob als Student gefunden? Dann entdecke jetzt unsere weiteren Artikel mit Tipps fürs Leben im Studium:

Fragen?